Fischen am Mittelmeer - Küche, Rezepte und bekannte Gerichte

Es bieten sich geradezu unzählige Möglichkeiten, dass Angler am Mittelmeer auf ihre Kosten kommen und einen kapitalen Fang landen.

Ob man nun Brandungsangeln betreibt, oder für einige Stunden oder Tage mit einem Schiff aufs offene Meer hinaus fährt – Fanggarantie besteht eigentlich fast immer.
Zahlreiche kleinere und größere Fische wie Brassen in allen Variationen, Barsche, Sardinen, Makrelen oder Äschen warten darauf, von ihnen überlistet zu werden.

Aber auch Hochseeangler finden in Katzenhaien, Schwertfischen oder Thunfischen wahre Herausforderungen an ihre Angelfähigkeiten.

Doch sollte an dieser Stelle auch erwähnt sein, dass das Mittelmeer seit einigen Jahrzehnten mit Überfischung zu kämpfen hat. Durch den immer größeren Bedarf an Fischen sind in vielen Mittelmeergebieten Fischarten kurz vor dem aussterben. Dies ist besonders bedrohlich, da das Mittelmeer Lebensraum für mehr als 10.000 unterschiedliche Lebensformen ist – die in Koexistenz miteinander leben. Neben der Dezimierung der Fischbestände, ist die große Anzahl an Fischerbooten und den damit verbundenen Netzen auch eine große Gefahr für andere Tierarten wie Robben, Wale oder Schildkröten, die sich immer öfter in achtlos weggeworfen Fischernetzen verfangen und zu Grunde gehen.