Klima Mittelmeer, Wetter, Niederschläge und Temperaturen


Klima Mittelmeer, Wetter, Niederschläge und Temperaturen

Während der Sommer sehr heiß und vorwiegend trocken verläuft, ist der Winter innerhalb der Mittelmeerregion hingegen niederschlagsreich und mild.

Das Mittelmeerklima beziehungsweise mediterrane Klima wird oft auch als „Winterregenklima der Westseiten“ bezeichnet.
Insbesondere das Azorenhoch nimmt im Sommer Einfluss auf das Mittelmeerklima, die durchschnittlichen Temperaturen bewegen sich zwischen 23°C und 26°.

Im Winter verschiebt sich das Hochdruckgebiet gen Süden. Außertropische Westwinde, die Tiefdruckgebiet nach Osten befördern, nehmen dann Einfluss auf das Klima.

Die Pflanzen, die in der Mittelmeerregion beheimatet sind, haben sich an die vorherrschenden klimatischen Bedingungen angepasst. Um sich vor der hohen Verdunstung in den trockenen und heißen Sommermonaten zu schützen, verfügen die angesiedelten Pflanzen über sehr harte Blätter (Cuticula – Schutzschicht). Mehrere Spaltöffnungen ermöglichen den Stoffaustausch in den regenreichen Wintermonaten. Auf Grund der harten Blätter werden die Pflanzen als Hartlaubgewächse und die Vegetationszone als (mediterrane) Zone der Hartlaubgewächse bezeichnet. Charakteristisch für diese Vegetationszone beziehungsweise die mediterrane Flora ist der Olivenbaum.