Fès

Das geistige Zentrum von Marokko, Fès, liegt im Norden des Landes.

Die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Altstadt Fés mit ihren labyrinthartigen Gassen und der eindrucksvollen Stadtmauer sollte bei einem Aufenthalt in der Königsstadt unbedingt besichtigt werden.

Die gigantische Kairaouine Moschee, der imposante Dar El Makhzen Palast, das Mausoleum Moulay Idriss II., die Medersa Bou Inania und der Palast Dar Batha sollten auf der Reise- beziehungsweise Ausflugsliste stehen.

Das Königreich Marokko verfügt über zahlreiche weitere touristische Highlights, wie beispielsweise die Siedlung Aït-Ben-Haddou, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört und als Schauplatz diente für mehrere Hollywoodproduktionen, wie „Alexander“, „Gladiator“ und „Die Mumie“.
Die früheren portugiesischen Befestigungsanlagen der Hafenstadt El Jadida, die archäologische Stätte Volubilis sowie die Medinas der Städte Meknès, Tétouan und Essaouira sind ebenfalls UNESCO-Weltkulturerbestätten und attraktive Ziele für Ausflüge.