Glaube, Religionen und Glaubensrichtungen


Religion

Die drei großen Weltreligionen Judentum, Christentum und Islam treten im Mittelmeerraum auf beziehungsweise haben hier ihren Ursprung.

Das Judentum entstand im heutigen Palästina, in Israel und zum Teil auch in Jordanien. Knapp 77% der israelischen Einwohner gehören heute dem jüdischen Glauben an. Israel ist demzufolge der einzige Staat weltweit mit einer mehrheitlich jüdischen Bevölkerung.

Das Christentum verbreitete sich von Palästina über Kleinasien, Ägypten, Griechenland bis nach Italien. In West- und Mitteleuropa, etwa bis Kroatien, dominiert die römisch-katholische Kirche. Das geistliche Oberhaupt, der Papst, residiert im Staat Vatikanstadt, eine Enklave innerhalb der italienischen Hauptstadt. Griechenland und Südzypern sind hingegen von der griechisch-orthodoxen Kirche geprägt. In den asiatischen und afrikanischen Ländern ist der christliche Bevölkerungsanteil relativ klein, nennenswert sind hier der Libanon (Maroniten), die syrisch-orthodoxe Kirche und die koptische Kirche in Ägypten.

Der Islam breitete sich ebenfalls im Mittelmeerraum aus, insbesondere in Nordafrika, Kleinasien und Teilen Südosteuropas. Der Islam ist heute vorrangig in den Staaten des Nahen Ostens beziehungsweise in den nordafrikanischen Ländern, aber auch in Albanien, der Türkei sowie Bosnien und Herzegowina vertreten.