Angeln im Mittelmeer


Angeln im Mittelmeer

Nicht nur Sonnenanbeter und Wassernixen haben das Mittelmeer als das perfekte Reiseziel für sich entdeckt, auch Wassersportler kommen hier auf ihre Kosten und zwar nicht nur Surfer, Segler, Taucher und Bananenbootfahrer, sondern auch Angler.

Das Mittelmeer ist ein geschätztes Anglerparadies, nirgends sonst gibt es so viele schwimmende kulinarische Köstlichkeiten auf so engem Raum.

Neben Meerbrassen und verschiedenen Barscharten, wie Streifenbarsche und Blaubarsche, zählen auch Makrelen, Thunfische, Lippfische etc. zu den typischen Fängen.
Die schroffen Felsküsten mit den steil abfallenden Kanten sind ein ideales Anglerrevier. Es gilt: Je steiniger und abwechselungsreicher der Grund, desto mehr Fische. Sowohl das Angeln vom Hafen als auch das Fischen vom Boot ist möglich, es werden verschiedene Angelfahrten, beispielsweise in Italien, Kroatien und Frankreich, offeriert. Kleinere aber größere Boote stehen für die Fahrt zu Verfügung. Sowohl „normale“ Anglerfahrten mit Makrelen, Brassen- und Barscharten als Beute, aber auch Big Game Fahrten, bei denen Schwertfische, Thunfische oder auch verschiedene Haiarten erbeutet werden können, sind möglich.
In der Mittelmeerregion werden vorrangig Naturköder verwendet, die meist vor Ort erworben werden können.