Camping am Mittelmeer

Neben attraktiven Hotel- beziehungsweise Ferienanlagen, Ferienhäusern und Ferienwohnungen stehen den Mittelmeerreisenden auch gepflegte Campingplätze zur Verfügung.

Frankreich bietet seinen Besuchern mehr als 10000 Campingplätze, unter anderem in den am Mittelemeer gelegenen Regionen Languedoc-Roussillon und Provence-Alpes-Côte d’Azur.

Kein Wunder, denn die Franzosen lieben das Camping, dementsprechend sind die meisten Campinganlagen voll ausgestattet und verfügen über zahlreiche Freizeitangebote. Miniclubs, Handwerkerateliers und abenteuerliche Schatzsuchen sind insbesondere bei den kleinen Gästen beliebt. Aber auch den Erwachsenen wird einiges geboten.
Auch die Campingplätze in den spanischen Regionen Andalusien, Murcia und Valencia sind bei den in- und ausländischen Gästen begehrte Übernachtungsmöglichkeiten.
Italien gilt als das Land der Camping- und Caravan Plätze. Sowohl Einheimische als auch ausländische Besucher sind begeistert, von den gepflegten und malerisch gelegenen Campinganlagen. Gefragt sind beispielsweise die Campingplätze in den Regionen Venetien, Toskana, Latium (Lazio), Marken und Abruzzen.
Nahezu unberührte Natur und wunderschöne Küsten finden sich in Kroatien. Hier können die Reisenden fern ab vom Massentourismus ihre Zelte aufschlagen. Vor allen Dingen die Kvarner Bucht ist hier ein Highlight.

Und auch Griechenland, die Türkei, Slowenien und Marokko verfügen über mehrere attraktive Campingplätze. Tunesien, Albanien, Ägypten, Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Syrien und Libyen sind keine klassischen Campingziele und besitzen zum jetzigen Zeitpunkt dementsprechend nur wenige Campingmöglichkeiten. Da der Campingtourismus auf Grund der landschaftlichen Schönheit dieser Länder immer mehr an Bedeutung gewinnt, ist davon auszugehen, dass die Staaten auf diesen touristischen Zweig entsprechend reagieren werden.

Nicht jeder Campingplatz entspricht dem „deutschen Standard“. Viele Reisende empfinden dies jedoch als willkommene Abwechselung, sofern vor allen Dingen die sanitären Anlagen in gutem Zustand sind, dies ist auch überwiegend der Fall.