Marseille

Citadines Marseille Castellane
***
Details
CITADINES MARSEILLE CASTELLANE
Urlaubsort:
Marseille, Côte d'Azur, Frankreich Erreichte in der Kundenbewertung 5,4 von 6 Punkten
mit einer Weiterempfehlungsrate von 100%.
7 Tage, Ü
ab 486*

Die drittgrößte Hafenstadt Europas und zweitgrößte Stadt Frankreichs, Marseille, liegt an der Mittelmeerbucht Golfe du Lion.

Der Hafen von Marseille zählt zu den größten am Mittelmeer. Marseille ist ein bedeutendes französisches Wirtschaftszentrum und zudem kultureller und religiöser Mittelpunkt.

In Marseille, dem Zentrum des Islam in Frankreich, gibt es zahlreiche interessante Museen zu entdecken, wie zum Beispiel das Musée des Beaux-Arts, das Musée d’Archéologie Méditerrannéenne und das Musée d’Histoire Naturelle.

Die Hauptstadt des Départements Bouches-du-Rhône ist weltweit bekannt für ihr Nationalgericht, die Bouillabaisse. Bei einem Aufenthalt in Marseille sollte unbedingt eine originale Bouillabaisse auf dem Speiseplan stehen. Die Fischsuppe mit gegartem Fisch genießt man am besten da, wo auch die Einheimischen einkehren, in einem kleinen unauffälligen Lokal.
Ein Wahrzeichen der Mittelmeermetropole ist die weithin sichtbare, auf einem hohen Kalksteinfelsen gelegene Basilika Notre-Dame de la Garde. Eine 11 m hohe vergoldete Marienfigur ziert den über 40 m hohen Turm. Die Terrasse gewährt den Besuchern einen traumhaften Blick über Marseille und das Übersicht.

Ein weiteres Wahrzeichen von Marseille und ein wahrer Touristenmagnet ist die Festung Château d’If auf der Felseninsel Île d’If. Die kahle Insel war einst eine Gefängnisinsel und wurde durch Alexandre Dumas Abenteuerroman „Der Graf von Monte Christo“ weltbekannt. Die Felseninsel ist per Schiff erreichbar, während der Fahrt bietet sich den Gästen ein atemberaubender Blick auf Marseille.

Ein Highlight ist auch das von Gärten umgebene Palais Longchamp. Das imposante Bauwerk beherbergt heute das Museum der schönen Künste (Musée des Beaux-Arts) und das Naturhistorische Museum (Muséum d’histoire naturelle).
Die Prachtstraße Canebière wurde früher häufig mit der Pariser Champs-Élysées verglichen, den alten Charme spürt man einigen Stellen noch heute. Stattliche Geschäftshäuser, Cafe´s und kleine Läden säumen die circa 1 km lange Canebière.
Ein Erlebnis ist auch der Vieux Port (alte Hafen), insbesondere in den Morgenstunden, wenn zahlreiche Boote und Yachten den Hafen verlassen und die Fischer die nächtlichen Fänge feilbieten.
Auch die gigantische Cathédrale de la Major, das barocke Rathaus, das Fort Saint Nicolas, der Palais de Justice und das bizarre Massif des Calanques, welches sich zwischen Marseille und Cassis erstreckt, sollten bei einem Aufenthalt in Marseille auf keinen Fall fehlen.