Rom

Regal Park
****
Details
REGAL PARK
Urlaubsort:
Rom, Rom & Umgebung, Italien Erreichte in der Kundenbewertung 4,3 von 6 Punkten
mit einer Weiterempfehlungsrate von 75%.
7 Tage, ÜF
ab 210*

Rom, die Hauptstadt der Republik Italien, wurde laut Überlieferungen im Jahr 753 v. Chr. von den beiden Brüdern Romulus und Remus gegründet.

In der Antike war Rom die Hauptstadt des römischen Reiches.
Die größte Stadt des Landes war 1960 Austragungsort der XVII. Olympischen Sommerspiele und im gleichen Jahr Ausrichter der ersten Paralympischen Sommerspiele.

Heute ist die „ewige Stadt“ ein bedeutendes italienisches Wirtschafts- und Kulturzentrum und ein beliebtes Reiseziel für Jung und Alt. Die einzigartigen Monumente locken nicht nur jedes Jahr zahlreiche Touristen in die größte Stadt des Landes, sondern sind außerdem begehrte Kulissen der Filmindustrie.

Rom ist zudem religiöser Mittelpunkt, denn innerhalb der Stadt befindet sich der flächenmäßig kleinste, allgemein anerkannte Staat der Erde, der Staat Vatikanstadt. Der Papst, das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche, ist hier ansässig.
Die Vatikanstadt und die Altstadt von Rom gehören seit 1980 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Ein besonderes Highlight ist der Petersdom beziehungsweise die Basilika St. Peter. Das eindrucksvolle Bauwerk zählt zu den größten Kirchen der Welt.
Eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten und ein Wahrzeichen der Stadt ist das Kolosseum, das größte Amphitheater der Antike und eines der Neuen sieben Weltwunder. Zu Römerzeiten war das Kolosseum als Veranstaltungsort für grausame Gladiatorenkämpfe und Tierhetzen berüchtigt, prägend zu dieser Zeit war der Ausspruch „Brot & Spiel“ (panem et circenses). Seit 1999 ist das Kolosseum ein Monument gegen die Todesstrafe. Das imposante Bauwerk ist jedes Mal, wenn ein Staat die Todesstrafe abschafft oder ein Todesurteil aufgehoben wird, für 48 Stunden hell erleuchtet.

Das fast vollständig erhaltene Pantheon, das beeindruckende Forum Romanum, die faszinierende Engelsburg, die bemerkenswerte Kirche San Paolo fuori le Mura, die Lateranbasilika und die weltberühmte Spanische Treppe mit der Kirche Santa Trinità dei Monti sind nur einige Sehenswürdigkeiten der „ewigen Stadt“.

Rom trägt auch die Beinamen „Stadt der Obelisken“ und „Stadt der Brunnen“. Zahlreiche Obelisken, wie beispielsweise der Obelisk auf der Piazza Navona und der Obelisk auf dem Petersplatz, sowie über 2000 Brunnen prägen das Stadtbild. Der wohl bekannteste und größte Brunnen Roms ist der etwa 26 m hohe und circa 20 m breite Trevi-Brunnen.
Sehenswert sind außerdem die Villa Borghese, die Piazza Venezia mit dem imposanten Monumento Nazionale a Vittorio Emanuele II und dem Palazzo Venezia, die Villa Doria Pamphili, die von Michelangelo entworfene Piazza del Campidoglio (Kapitolsplatz), die Villa Torlonia und der Circus Maximus, der größte Zirkus im antiken Rom.