Turin

LABRANDA Riviera Premium Resor...
****
Details
LABRANDA RIVIERA PREMIUM RESORT & SPA
Urlaubsort:
Ramla Bay (Marfa), Malta, Malta Erreichte in der Kundenbewertung 4,3 von 6 Punkten
mit einer Weiterempfehlungsrate von 75%.
7 Tage, ÜF
ab 143*

Die Großstadt Turin liegt im nordwestlichen Teil von Italien auf einer Höhe von etwa 240 Metern und ist umgeben von den Alpen und den Hügeln des Montferrat.

Turin ist Hauptstadt der flächenmäßig zweitgrößten Region Italiens, Piemont, und ein bedeutendes Industriezentrum des Landes.
Turin ist zum einen als Geburtsort des Fahrzeugherstellers Fiat bekannt, zum anderen sind hier die international bekannten Fußballclubs Juventus Turin und FC Turin beheimatet.

Zudem war Turin im Jahr 2006 Ausrichter der XX. Olympischen Winterspiele. Wegen der facettenreichen kulturellen Sehenswürdigkeiten avancierte Turin zu einem beliebten Reise- und Ferienziel.
Die in den Jahren 1491 bis 1498 errichtete Kathedrale Duomo di San Giovanni zählt zu den Hauptattraktionen der Metropole. Nicht nur ihr Äußeres beeindruckt die Besucher, sondern auch das Innere. In der Kathedrale von Turin wird das weltberühmte Turiner Grabtuch aufbewahrt, auch unter der Bezeichnung Sindone bekannt. Dabei handelt es sich um ein 4,36 m langes und 1,10 m breites Leinentuch, welches den Körper eines gekreuzigten Mannes zeigt. Gläubige verehren das Turiner Grabtuch als das Abbild Jesu, dieser soll nach seiner Kreuzigung in das Leinentuch eingewickelt gewesen sein. Ob es sich dabei um das Jesus-Leinentuch handelt, konnte bisher nicht einwandfrei bewiesen werden. Allerdings bestätigten einige Experten zumindest die Echtheit des Turiner Grabtuchs bezüglich des Alters, abgesehen davon ist das Leinentuch einzigartig auf der Welt.

Die etwa 168 m hohe Mole Antonelliana gilt als das höchste in Ziegelmauertechnik errichtete Bauwerk und ist ein bekanntes Wahrzeichen von Turin. Die Mole Antonelliana wurde in den Jahren 1863 bis 1880 erbaut und beherbergt heute das wichtigste Filmmuseum des Landes, das Museo Nazionale del Cinema. Mittels eines außergewöhnlichen, gläsernen Aufzugs gelangen die Besucher zu der Aussichtsplattform, diese gewährt einen spektakulären Blick über Turin und bei entsprechender Witterung bis zu den Alpen.

Die Residenzen der Savoyer gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO und zu den touristischen Highlights der Stadt und ihrer Umgebung. Insbesondere der Palazzo Reale (Königspalast), der Palazzo Carignano Torino, das Castello del Valentino Torino und der Palazzo Madama sind ein Erlebnis.

Die auf dem gleichnamigen Berg gelegene Wallfahrtskirche Superga (Basilica della Natività di Maria Vergine) beeindruckt ebenfalls und bietet den Besuchern einen phantastischen Blick über die Metropole und die Alpen. Die Zahnradbahn Sassi-Superga verkehrt zwischen dem Stadtteil Sassi und der Basilica di Superga.

Ein absolutes Muss bei einem Aufenthalt in Turin ist ein Besuch des Museo Egizio, dieses ägyptische Museum zählt zu den größten seiner Art und beherbergt etwa 32.500 Artefakte, darunter eine bedeutende Papyrussammlung.